Statt 30’000 als Flüchtling dem Schlepper zu bezahlen, 600 für Ausbildung und Existenzgründung ausgeben.

Als Charity-Projekt für den Schweizer Querdenker-Tag haben wir uns für swissvison.org entschieden. Denn es ging uns darum, dass wir ein Projekt unterstützen, das die Welt verändert.swissvision-1

Wir unterstützen dieses Projekt aus zwei Gründen:

  1. Das Flüchtlings-Thema ist seit 2015 omnipräsent in den Medien, obwohl es die Flüchtlingsströme schon seit Jahren gibt. In Tunesien ist die wirtschaftliche Situation desolat. Viele Menschen finden keine Arbeit und verarmen. Auf der Suche nach Arbeit und Hoffnung nehmen sie gefährliche Reisen auf sich, bezahlen Schleppern Unsummen von Geld und nicht selten riskieren sie sogar ihr Leben. Mit einer Spende können wir diesen Menschen eine Alternative bieten. Wir unterstützen sie mit Ausbildungen und Material und tragen so einen Teil dazu beitragen, dass diese Menschen sich eine Existenz aufbauen können. Hier wird eine aktive Hilfe zur Selbsthilfe gefördert und tragen dazu bei, dass diese Menschen in ihrem eigenen Land bleiben können.
  2. 100% der Spenden fliessen direkt zu den Empfängern. Swissvison ist keine Firma, die mit Spendengeldern einen grossen Verwaltungsrat unterhält. Hier wird klar unterteilt: Es gibt Geld von Gönnern, welche Werbung auf der Webseite schalten und dieses Geld fliesst in die Administration. Alle Spendengelder kommen direkt und vollständig beim bedürftigen Empfänger an. Das Team vom Swissvison arbeitet ehrenamtlich und setzt sich mit viel Leidenschaft für eine starke Wirtschaft und weniger Flüchtlinge ein. Vor allem darum, weil Amor Ben Hamida selbst Tunesier ist und selber als Kind durch Schweizer Spenden seine Ausbildung erhalten hat.

Helfen Existenzen aufzubauen

swissvisionUns gefällt der Gedanke sehr gut, dass wir mit dem Schweizer Querdenker-Tag helfen können Existenzen aufzubauen. Wir leben in einem privilegierten Land und die meisten von uns können nicht im Ansatz nachvollziehen, wie es Menschen geht, wenn jegliche Sicherheiten wegbrechen und es keine Hoffnung gibt. Aus der Mindest-Forschung weiss ich, wie sehr ein Menschen Leiden muss bevor er seine Heimat verlässt.

In meiner Zeit als KFOR-Offizier zur Friedensförderung habe ich im Kosovo mit einigen Familien gesprochen. Sie waren dankbar, dass Hilfe von Aussen kam, denn sie selber hatten keine Möglichkeiten mehr, sich selbst zu helfen. Manchmal hat der Mensch keine Energie mehr, von sich aus etwas zu tun. Dann braucht es eine helfende Hand, eine wohlwollende Geste oder ein Geschenk, damit man weiter macht.

Menschen im persönlichen und wirtschaftlichen Wachstum stärken

Beim Schweizer Querdenker-Tag geht es darum, Menschen in ihrem Wachstum zu bestärken, indem wir den Status quo hinterfragen und neue Perspektiven öffnen. Es gibt keinen Ort auf dieser Welt, wo das nicht das Thema wäre. Uns gefällt der Gedanke, dass wir Minderbemittelte an diesem Wachstum teilhaben lassen können. Darum wird ein Teil der Ticketerträge gespendet.

Wer zusätzlich spenden möchte, kann das direkt auf das Konto von Swissvison tun. Wenn sie das Projekt zusätzlich zu Ihrem Ticket oder “einfach so” unterstützen wollen, würden wir uns sehr darüber freuen. Wenn Sie den Betrag Ihrer Wahl bis am 17. März mit dem Vermerk “Querdenker” überweisen, können wir am Querdenker-Tag sagen, wie viel Geld durch die Aktion zustande gekommen ist und was das im Bezug auf die Unterstützung konkret bedeutet.

Am Querdenker-Tag werden die Präsidentin Sabine Ben Hamida-Locher und der Aktuar Amor Ben Hamida anwesend sein.  Sie bauen den Verein swissvison.org sei 2014 auf und werden ein paar Worte zum Projekt sagen.

swissvision2-2Postfinance

Betreff: Querdenker

IBAN CH75 0900 0000 6136 4562 8
BIC POFICHBEXXX
Konto-Nr. 61-364562-8
Verein swissvision, Albisstrasse 28, CH-8134 Adliswil