Entschuldigung! Die Wissensgeschichte der Störung im Marketing.

Die narrative Kraft komplexer innovativer Störungskonstellationen im Kontext werden im Querdenker-Marketing in einen Zusammenhang situiert, emotionale Arrangements und Identifikationsmuster werden analysiert und dramatisiert.

Mit anderen Worten: Alle Schafe gehen nach rechts, dann gehen wir nach links. Und andersrum. Postmodernes Marketing sucht und findet die strategische Lücke, wenn der Mut zur Disruption, zum Regelbruch, zum anders als die Anderen besteht. Wenn nicht, kommt es genau so raus, wie es die Anderen auch machen. Überraschungsfrei, unauffällig, normal, diffus.

Sie werden lernen, was Sie tun können um im Wettbewerb aufzufallen und in den Köpfen der Kunden zu bleiben. Ob Einzelfirma oder Grosskonzern: lernen Sie die Spielregeln der Störung kennen.

Gutes Marketing fällt auf, hebt sich ab und dringt rasch in die Köpfe der Kunden ein.
In seinem Vortrag erläutert Prof. Cary Steinmann die Regeln der Störung des postmodernen Marketings im Kontext.
Cary Steinmann gilt als Marketing-Ikone und verantwortet seit 2006 den Bereich Marketing-Kommunikation und Markenführung an der ZHAW School of Management and Law. Er studierte VWL und BWL an der Universität Bern und promovierte 1987 an der Universität Fribourg im Marketing.Er begann seine Karriere in der Kommunikationsberatung und war der erste strategische Kommunikationsplaner der Schweiz für Lintas Zürich. Eine weitere Station seiner Karriere war ASGS/ BBDO, bevor Steinmann für sieben Jahre als Geschäftsführer Strategic Planning zu Scholz & Friends Hamburg ging.Im Anschluss war er in gleicher Funktion für die Agenturen Wirz und TBWA in Zürich tätig. 2008 war er u.a. Herausgeber und Co-Autor des wissenschaftlichen Best-Practice-Buches «Community Marketing», erschienen bei Schäffer-Poeschel, Stuttgart. Seit 2013 bekleidet Steinmann die neue Funktion Head of International Marketing im neuen Departement International Business der ZHAW School of Management and Law.