Daniel Enz: Geschätzter Kunde, Sie können mich Mal!

Der Verkaufsexperte Daniel Enz begeisterte das Publikum mit klaren Botschaften, guten Geschichten und viel Sympathie. Er zeigte deutlich auf, wie wichtig das Verkaufen ist und warum man Kunden nicht verwirren sollte.

“Geschätzter Kunde, Sie können mich Mal. So fühle ich mich oft behandelt, wenn ich in Geschäften bin,” erklärte Daniel Enz seinen Vortragstitel. Es brauche mehr Verkäufer, die klar kommunizieren und für den Kunden da sein müssen.

Mir hat das Beispiel mit der blauen Stereoanlage sehr gefallen. Darin zeigte Daniel auf, wie ein Verkäufer ihn in einem Fachmarkt so sehr verwirrte, dass Daniel für seine Tochter keine Stereoanlage kaufen konnte. Der Verkäufer hatte ihn mit zu vielen Optionen beraten, statt ihm die gewünschte Stereoanlage zu verkaufen.

“Zitate von Daniel Enz bleiben noch lange haften und motivieren zum Tun”, sagte Urs Schindler, Gastronomieprojekte

 Twitterte: “Ich habe Lachtränen und emotionale Tränen in einer Minute. Schöner Talk lieber   Danke

Ein guter Verkäufer weiss, dass er Beraten muss um zu verkaufen. Ein guter Berater ist aber nicht zwingend ein guter Verkäufer. Viele Selbständige, Unternehmer und Mitarbeitern sollten sich mehr trauen, ihre Produkte zu verkaufen. Natürlich nur, wenn man sie auch wirklich gut findet.

Egal wie gut die Produkte oder Dienstleistungen im Business sind: wir müssen sie verkaufen. Dabei macht das Fachwissen nur 20% aus – viel wichtiger sind die Fähigkeiten, das vorhandene Wissen umzusetzen.

Und da muss man sich manchmal einfach trauen und den Mut haben, aus der Reihe zu tanzen. Verkaufen ist gut, denn schliessen kaufen wir auch jeden Tag mit Freude ein. In dem Sinne schliesse ich mit den Worten von Daniel Enz: DU es!

ps: hast du dir dein Ticket für 2017 schon gekauft? Jetzt kaufen 🙂

Und hier nochmals die Zusammenfassung vom Vortrag, visualisiert von Stuart Goodman.